Peinlich, Peinlicher, SPD

Heute Morgen, pünktlich zum Unterrichtsbeginn, stand eine Direktkandidatin der SPD vor dem Schulgelände des Pückler-Gymnasiums in Cottbus. Jedem vorbeieilenden Schüler überreichte Sie eine Tüte mit Kugelschreiber, Kondom, Aufkleber „gegen Rechts“ und der Aufforderung, Sie zu wählen. Das ist an Widerwärtigkeit nicht zu überbieten. Hier werden Kinder bewusst indoktriniert. Gab es da nicht schon einmal den Versuch einer Partei, Schüler vor der Wahl mit sogenannten Schulhof-CDs zu beeinflussen?!

Zumal es am 26.08. an dieser Schule ein Gespräch mit Erstwählerinnen und Erstwählern im Rahmen des Projekts „Ausgefragt? Nachgehakt!“ – Speed-Dating mit Politikern zur Landtagswahl Brandenburg 2019 geben wird. Da kann sich diese Dame doch ganz offiziell vorstellen. Ich werde mich jedenfalls den Fragen der Jugendlichen stellen.

Die meisten Schüler haben richtig gehandelt und diese Art der Wahlwerbung in den Papierkorb verbannt.